Wirtschaft & Mittelstand

Eine Flex , Symbol für die lokale Wirtschaft

Wirtschaft & Mittelstand

Kleine Betriebe mit großer Bedeutung für unsere Wirtschaft. Ich will unsere Firmen fördern statt überfordern.

Dafür stehe ich:

  • Wirtschaftspolitische Entscheidungen müssen sich vor allem an den Auswirkungen auf kleine und mittlere Unternehmen orientieren.
  • Den Trend hin zu immer mehr Bürokratie müssen wir endlich umkehren. Besonders belastungsintensive Regelungen müssen wir zurücknehmen oder überarbeiten.
  • Wir müssen den bestehenden Vorteil großer Unternehmen in den Bereichen Weiterbildung, Digitalisierung und Forschung durch Förderprogramme und Kooperationen reduzieren.
  • Wir müssen die Attraktivität der Ausbildung in unserer Region erhöhen und mehr junge Menschen dafür begeistern.

 

So möchte ich das erreichen:

  • Durch eine Öffnung des Arbeitszeitgesetzes mit einer Umstellung auf wöchentliche statt tägliche Höchstarbeitszeiten möchte ich mobiles Arbeiten und neue Arbeitsmodelle erleichtern.
  • Mit der rechtssicheren Ermöglichung von Vertrauensarbeitszeit in kleinen und mittleren Betrieben können wir Bürokratie abbauen.
  • Home Office hat Zukunft – auch nach Corona. Ich setze mich ein für eine langfristige steuerliche Förderung von Home Office-Modellen, denn gerade unsere Region kann davon stark profitieren.
  • Ich möchte die Bonpflicht in ihrer jetzigen Fassung abschaffen.
  • Durch einen regelmäßigen Austausch mit Praktikern aus unserer Wirtschaft vor Ort und Branchenverbänden möchte ich verhindern, dass Entscheidungen an den Betroffenen vorbei getroffen werden.
  • Durch die Einführung der „One-in-One-out”-Regel auf allen Ebenen können wir Bürokratie ausbremsen. Wenn durch neue Regelungen zusätzliche Bürokratie entsteht, müssen wir in gleichem Ausmaß an anderer Stelle Bürokratie abbauen.
  • Um mehr Frauen für den sogenannten „MINT-Bereich“ (Mathematik, Informatik, Naturwissenschaft, Technik) zu gewinnen, setze ich mich für die Schaffung regionaler Netzwerke für Frauen ein.

"