Energiewende

Energiewende

Damit Deutschland klimaneutral werden kann, brauchen wir grünen Strom aus jeder Steckdose. Dafür müssen wir dringend den Fuß von der Bremse nehmen und Verfahren beschleunigen.

Dafür stehe ich:

  • Wir müssen das 1,5 Grad-Ziel konsequent einhalten.
  • Die Förderkulisse für den Ausbau erneuerbarer Energien muss langfristig erhalten bleiben. Die Höhe der Förderung sollte sich nach dem Effizienzgrad der verwendeten Technologie in Deutschland richten.
  • Auf der anderen Seite sollten marktbeeinflussende Subventionen in konventionelle Energieträger nur dort aufrechterhalten werden, wo sie zur Sicherung von Sozialplänen bzw. Ausstiegskonzepten benötigt werden.
  • Zur Erhöhung der Akzeptanz von Windkraftanlagen sollten wir stärker auf die Errichtung von Bürgerwindparks wie in der Gemeinde Dötlingen setzen. Wenn Bürger wirtschaftlich von der Energiewende profitieren, steigt die Zustimmung und Planungsverfahren werden beschleunigt.
  • Genehmigungsverfahren für das Repowering bestehender Windkraftanlagen müssen erheblich vereinfacht werden. Durch eine Reform des Baugesetzbuches und des EEG-Gesetzes können wir die Planung beispielsweise erheblich erleichtern.
  • Die vom Umweltministerium angeregte Anpassung des Bundesnaturschutzgesetzes zur Vereinheitlichung von Standards beim Ausbau von Windparks begrüße ich ausdrücklich.
  • Kleine und mittlere Biogasanlagen, in denen Gülle weiterverarbeitet wird, leisten einen Beitrag zur Unabhängigkeit der Landwirte, zur Reduktion der Umweltverschmutzung und zur Energiewende. Deshalb sollten wir sie stärker fördern.

"