Persönliches

section-a8ec199
section-a8ec199

Verwurzelt

Das Oldenburger Land ist meine Heimat. Hier bin ich aufgewachsen und hier möchte ich bleiben. Denn ich mag den offenen, ehrlichen Umgang, den wir hier miteinander pflegen – und die vielen Traditionen, die diese Region zu bieten hat. Besonders wichtig ist mir dabei die Geselligkeit und das gemeinsame Miteinander. In der Corona-Zeit ist mir das noch einmal besonders deutlich geworden. Ob Kohltouren, ein gemütlicher Abend im Restaurant oder der Spieleabend mit der Clique – all das liegt mir am Herzen.

section-c2d7a1e
section-c2d7a1e

Familienmensch

Als älterer von zwei Söhnen bin ich in behüteten Verhältnissen in der Stadt Damme aufgewachsen. Immer mit dabei: Meine Großeltern Erich und Gisela Henseler, die direkt nebenan wohnen und sich nach wie vor guter Gesundheit erfreuen. Die Familie nimmt einen sehr wichtigen Teil in meinem Leben ein – auch bei einem vollen Terminkalender finden wir regelmäßig Möglichkeiten, Zeit miteinander zu verbringen. Auch wenn wir nicht immer einer Meinung sind: Als Familie halten wir immer zusammen – in guten wie in schlechten Zeiten.

section-1725ed8
section-1725ed8

An meiner Seite

Einen freien Sonntag verbringe ich am liebsten zusammen mit meiner Freundin Celina – ob zuhause auf dem Sofa oder unterwegs in der Region. Probleme und Herausforderungen gehen wir gemeinsam an. Denn gemeinsam sind wir ein starkes Team. Auch wenn die Zeit manchmal knapp ist, hält Sie mir stets den Rücken frei und unterstützt mich bei meiner Kandidatur für den Deutschen Bundestag.

section-2d87cf9
section-2d87cf9

Werder Bremen

Schon seit meiner Kindheit bin ich Werder-Fan. Gerne denke ich an die Zeiten mit Micoud, Diego, Klose und Ailton und einem tollen Offensiv-Fußball zurück. Auch wenn der große sportliche Erfolg schon länger her ist, halte ich meinem Verein weiter die Treue. Denn einmal Werder, immer Werder! Sobald Corona es wieder zulässt, freue ich mich auf den nächsten Spieltag im Stadion. Bis es so weit ist, verfolge ich die Spiele wann immer möglich von zuhause aus.

section-9b40d1a
section-9b40d1a

Unterwegs

Ich bin hier in der Region fest verwurzelt. Doch mich interessiert auch der Blick über den Tellerrand – genau deshalb reise ich gerne. Mich fasziniert es, andere Kulturen, Landschaften und Menschen kennenzulernen. Dementsprechend bin ich für mein Alter schon sehr viel in der Welt herumgekommen. Besonders spannend finde ich Roadtrips bzw. Rundreisen, bei denen man mehr sieht als nur eine Stadt oder einen Strand. Denn gerade hier wird man immer wieder mit Überraschungen konfrontiert: Ob Schneesturm in Washington D.C., Braunbären auf den Bergstraßen Rumäniens oder Giraffen vorm Ferienhaus in Südafrika – all das habe ich schon erlebt!

section-f949ebe
section-f949ebe

Ski fahren

Schon früh habe ich erkannt, dass eine Karriere als Profisportler eher nichts für mich ist. An dieser Erkenntnis habe ich immer festgehalten und verfolge Sport seit jeher am liebsten als Zuschauer. Tatsächlich bin ich aber leidenschaftlicher Skifahrer und nutze den Winter, um die Alpen auf zwei Brettern zu erkunden. Seit über 40 Jahren verbringt meine Familie den Jahreswechsel jedes Jahr im selben Ort: Das beschauliche Dorf Kartitsch in Osttirol. So wurde die Region auch für mich zu einer Art zweiten Heimat und ich hoffe, dass wir nach der Pandemie wieder an die alte Tradition anknüpfen können.

section-93fccb8
section-93fccb8

Schach

Kurz nach meiner Einschulung habe ich meine Begeisterung fürs Schachspiel entdeckt. In meiner Schulzeit habe ich sogar regelmäßig im Verein gespielt. Die Mischung aus Ruhe und Strategie mit Millionen verschiedenen Zugmöglichkeiten machen für mich den Reiz dieses alten Spiels aus. Wie in vielen Bereichen steckt der Teufel im Detail: Ein falscher Zug und das Spiel ist verloren. Doch mit Planung, Konzentration und Übung kann man vieles erreichen und sein Spiel immer weiter verbessern.